Parkplätze besser nutzen

Im Herbst 2017 hat der Gemeinderat auf Antrag der AL/Grünen beschlossen, dass zunächst Flächen im Innenbereich für Gewerbe genutzt werden, bevor neu ausgewiesene Gewerbeflächen im Außenbereich bebaut werden. Die AL/Grüne Fraktion macht nun einen Vorschlag, wie und wo das geschehen kann: Die großen Parkierungsflächen im Stadtgebiet können ihrer Ansicht nach wesentlich effektiver genutzt, also bebaut werden. Das müsste nicht heißen, dass man auf diese Parkplätze verzichtet; die Parkplätze könnten ja im Erdgeschoss eines neuen Gebäudes bestehen bleiben. Die AL/Grünen weisen auf einen entsprechenden Bau in München am Dantebad hin, wo im Jahr 2016 über einem großen öffentlichen Parkplatz ein großes Gebäude entstanden ist. – Durch ähnliche Maßnahmen könnte man auch in Tübingen Flächen sparen.

Ein Beispiel ist der REWE/Saturn Parkplatz in der Weststadt. Der ebenerdige Parkplatz ist besetzt, die angrenzende Tiefgarage und die Parkfläche über dem Gebäude stehen weitgehend leer. Der ebenerdige Parkplatz könnte für Wohnen und Gewerbe besser genutzt werden und die Tiefgarage und das Parkhaus daneben könnten besser ausgelastet werden.

Der Antrag Parkflächen zukünftig besser zu nutzen

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.