Wahlaufruf für Europa in der Heimatsprache

Wir wollen dass der Wahlaufruf zur Europawahl an nicht deutsche EU-Bürger*innen in der Sprache ihrer Heimatregion versendet wird, mit dem Ziel die Wahlbeteiligung dieser Wählergruppe deutlich zu erhöhen und dadurch ihre politische Partizipation zu stärken. Zusätzlich soll die vom Integrationsrat verfasste Wahlinformations-Broschüre für die Kommunalwahl beigelegt werden.

Beate Kolb und Bruno Gebhart formulierten unseren Antrag zur Europawahl 2019 in Tübingen

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.